Anicalma

Mobile Praxis für Homöopathie & Naturheilkunde (Haustiere)

Heilmethoden und Möglichkeiten

Zur Behandlung Ihres Tieres stehen mir verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. 


Ich arbeite mit homöopathischen Mitteln, mit Schüssler-Salzen (Biochemie), Mykotherapie (Heil- oder Vitalpilztherapie), Bachblüten, Energetik (z. B. Reiki-Energie), Phytotherapie (Heilpflanzen) sowie Lichttherapie. Unterstützend nehme ich auch sehr gerne Heilsteinen zur Behandlung, die besonders ausgleichend über das Trinkwasser Ihres Tieres wirken. Außerdem setze ich Naturheilmittel ein, um Schadstoffe aus dem Körper des Tieres zu leiten und das physische und psychische Gleichgewicht ganzheitlich wiederherzustellen. 


Was ist Energetik? Der Energetiker/die Energetikerin verbindet sich mit dem sogenannten Energiefeld, einer feinstofflichen Ebene, die in und um unsere Tiere herum wirkt. Ziel der energetischen Arbeit ist es, die Energieströme im Körper Ihres Hundes/Ihrer Katze mit unterschiedlichen Methoden und Techniken ins Gleichgewicht zu bringen und zu harmonisieren. 


Über die Bioresonanzanalyse lassen sich viele Krankheiten auf Zellebene erfassen und erkennen. Diese Austestungen fließen, auf Wunsch des Tierhalters, in meine Behandlungen mit ein.


Über die Möglichkeit der Fellanalyse wird der Mineralstoffhaushalt des Tieres ausgewertet und Defizite können erkannt werden. Sie liefert eine Langzeitdarstellung (Leistung über Labor - im Patientennamen).


Über das Screening mittels Kotanalyse lassen sich Über- oder Unterbesiedelungen von Bakterien im Darm erfassen und durch die passende Therapieempfehlung können diese behandelt und ausgeglichen werden (Leistung über Labor - im Patientennamen). 



Wie auch beim Menschen, sammeln sich z.B. in den Organen wie Leber und Nieren Schadstoffe an, die der Körper nicht mehr selbst ausleiten kann und dabei natürliche Unterstützung benötigt. Aber auch Umweltgifte, die durch Spaziergänge auf Straßen und sogar in der Natur an und in den Körper Ihres Tieres gelangen, können manchmal nur noch durch Unterstützung ausgeleitet werden. Auch Medikamente wie Antibiotika oder Cortison sowie Impfrückstände (Trägerstoffe) müssen den Körper des Tieres schonend verlassen. Dabei unterstütze ich Sie und Ihren Hund bzw. Ihre Katze sehr gerne.  

           

 


 

Was mache ich nicht?


  • ich führe keine Blutentnahmen und keine Operationen durch
  • ich behandele nicht mit rezeptpflichtigen Medikamenten (inkl. nicht mit Impfungen oder chemischen Wurmkuren) bzw. nicht mit Betäubungsmitteln 
  • ich therapiere keine anzeige- oder meldepflichtigen Krankheiten

 

In diesen Fällen und auch, wenn weitere Diagnostik (z.B. Röntgen, Ultraschall etc.) oder die Gabe von verschreibungspflichtigen Medikamenten (z.B. Schmerzmitteln) notwendig ist, verweise ich auf den Tierarzt.

E-Mail
Anruf
Infos